Ohne Sprache, 2018

Wachs

Ohne Sprache – so nennt Heide Pawelzik ihre große Berliner Bodeninstallation. Wir dürfen es als Warnung mit auf den Weg nehmen.

Wer immer sich dem Werk dieser Künstlerin widmet, wird Worte und schon gar Begriffe am besten außen vor lassen. Sonst verpasse man vielleicht das Beste, das Eigentliche.
Nicht, dass sich ihre Installation in St. Elisabeth in der Invalidenstraße in Berlin-Mitte (2018) den Worten entzöge. Es verhält sich gerade umgekehrt. Ihre Arbeit ruft zahlreiche verbale Anmutungen und Assoziationen hervor, regt zu unterschiedlichsten Wortkaskaden geradezu an: Meer, Wasser, Wellen, Überschwemmung, schwimmende Kleider bis Bootsflüchtlinge. Und schon droht die verbale Beschreibung das Werk zu überlagern, es festzuschreiben, wo es doch um eine Befreiung geht, um Kunst.

2021 by Simon Sieverts.